Kaufberatung für doppelwandige Ofenrohre


Sehr geehrte Kunden,

herzlich willkommen bei unserer Kaufberatung für doppelwandige Ofenrohre.

Sie stehen wahrscheinlich vor der Aufgabe ein Rohrsystem zu installieren mit dessen Hilfe Sie den Abstand zu brennbaren Materialien deutlich verringern können. Wir möchten Ihnen diesbezüglich mit unserer Kaufberatung eine Hilfestellung an die Hand geben und hoffen einige Fragen beantworten zu können.
Ob diese Rohrart grundsätzlich für Sie geeignet ist und welchen Durchmesser Sie benötigen, können Sie zudem unserer allgemeinen Ofenrohrkaufberatung entnehmen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei Ihrem Einkauf bei Ofen Mosmann.

Falls Sie nur bestimmte Themen unserer Kaufberatung interessieren, finden Sie hier eine Schnellnavigation:

Zwei Systeme - welches ist für mich geeignet?

Wir bieten Ihnen zwei verschiedene Systeme an doppelwandigen Ofenrohren an; zum einen das System 'Isoline' und zum anderen das System 'Primus'. Grundsätzlich sind beide Systeme gleich gut dazu geeignet den Abstand zu brennbaren Materialien zu reduzieren. Die Unterschiede der Syteme möchten wir Ihnen in folgender Tabelle beispielhaft an einem 1,00 Meter Längenelement mit Innendurchmesser 150 mm aufzeigen.


System 'Isoline' System 'Primus'
Abstand zu brennbaren Materialien
20 cm
10 cm
Innendurchmesser 150 mm 150 mm
Außendurchmesser 182,4 mm
204 cm
Material Innenrohr Edelstahl Edelstahl
Material Außenrohr Edelstahl Stahl
Beschichtung Senothermlack Senothermlack
Einstecktiefe
6 cm
5,5 cm
Gewicht 6,3 kg
14,2 kg

Zusammenstellung der doppelwandigen Ofenrohre

Bei der Zusammenstellung der doppelwandigen Ofenrohre tauchen erfahrungsgemäß Fragen auf, die wir im Folgenden beantworten möchten. In unserem Internetshop finden Sie zudem bei fast jedem Produkt Maßskizzen bzw. Maßangaben.

Ganz wichtig: Die Übergänge!

Der häufigste Fehler bei der Bestellung der doppelwandigen Rohre wird bei den Übergängen gemacht. Sowohl die Öfen als auch die Wandeingänge sind von Haus aus nicht für die Verwendung von doppelwandigen Ofenrohren vorgesehen. Daher sollte man zwingend die entsprechenden Übergänge mitbestellen. Dies ist übrigens bei beiden Systemen, also 'Isoline' und 'Primus' der Fall.

Der Übergang von einwandig auf doppelwandig (ew auf dw) wird im Normalfall direkt auf den Anschlussstutzen des Ofens aufgesteckt. Sie gestalten damit den Übergang vom einwandigen Ofenstutzen zum doppelwandigen Ofenrohr.

Der Übergang von doppelwandig auf einwandig (dw auf ew) wird am Wandeingang benötigt. Er wird in das Doppelwandfutter eingeschoben und schafft den Übergang vom doppelwandigen Ofenrohr zum Wandanschluss.

Wie verhält es sich mit den Lieferzeiten?

Doppelwandige Ofenrohre sind in vielen Durchmessern erhältlich. Die doppelwandigen Ofenrohr des Systeme 'Isoline' sind in dem Durchmesser 150 mm und den Farbausführugnen schwarz und gussgrau vorrätig. Die doppelwandigen Ofenrohre des Systems 'Primus' sind in den Durchmessern 120 und 150 mm, jeweils in der Farbausführung schwarz vorrätig. Für die anderen Varianten sollten Sie eine Lieferzeit von 3 bis 4 Wochen einkalkulieren.

Welche Teile benötige ich?

Wir möchten Ihnen hier exemplarisch den Grundaufbau eines doppelwandigen Rohrsystems vorstellen.

1. Der Übergang von einwandig auf doppelwandig (ew auf dw) wird direkt am Anschlussstutzen des Ofens aufgesetzt.

2. Hiernach folgt die 'normale' Rohrführung mittels der doppelwandigen Ofenrohre. Sie können dabei Längenelemente und Bögen beliebig verwenden.

3. Am Wandeingang verwendet man schließlich den Übergang doppelwandig auf einwandig (dw auf ew), damit das doppelwandige Ofenrohr in ein vorhandenes Doppelwandfutter eingeschoben werden kann.

4. Einen optisch ansprechenden Wandanschluss erreichen Sie mit einer passenden Wandrosette.

5. (Falls noch kein Doppelwandfutter vorhanden ist) In diesem Fall benötigen Sie zusätzlich ein entsprechendes Doppelwandfutter, welches mit Feuerzement in der Wand einzementiert wird und den Übergang aufnimmt.

Kann man die doppelwandigen Ofenrohre mit anderen Rohrarten kombinieren?

Häufig kommt die Frage auf, ob sich die doppelwandigen Ofenrohre mit anderen Rohrarten kombinieren lassen. Dies ist beispielsweise dann von Bedeutung, wenn Sie nur einen bestimmten Ofenrohrabschnitt dämmen müssen.

Die nachfolgenden Ausführungen gelten übrigens für die Systeme 'Isoline' und 'Primus' gleichermaßen.

Beide Ofenrohrarten lassen sich mit den Senothermofenrohren kombinieren. Dies soll hier beispielhaft jeweils an Ofenrohren mit einem Innendurchmesser von 150 mm dargestellt werden:


1. Fragestellung: Sie möchten einen Übergang von einem einwandigem Senothermofenrohr auf ein doppelwandiges Ofenrohr schaffen.

Das Senothermofenrohr lässt sich mit der zylindrisch eingezogenen Seite passgenau in den Übergang 'einwandig auf doppelwandig' einschieben.


2. Fragestellung: Sie möchten einen Übergang von einem doppelwandigen Ofenrohr auf ein einwandiges Senothermofenrohr schaffen.

Hierzu müssen Sie sich eines kleinen Tricks bedienen (und das vorab mit dem zuständigen Schornsteinfeger absprechen). In dem Fall müssen Sie nämlich die weiterführenden Senothermofenrohre so stecken, das die zylindrisch eingezogene Steckverbindung in den einwandigen Teil des Übergangs 'doppelwandig auf einwandig' eingeschoben wird. Sie verändern ab hier also die Steckrichtung der Ofenrohre. In ein Doppelwandfutter passen die Senothermofenrohre übrigens auch mit der dann zum Schornstein schauenden weiten Seite hinein.


Vielen Dank

Wir hoffen Sie ausreichend über die Zusammenstellung der doppelwandigen Ofenrohre informiert zu haben. Für weitergehende Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns über unser Kontaktformular.

Über folgendem Link gelangen Sie wieder zur Produktübersicht der doppelwandigen Ofenrohre System 'Primus' und zur Produktübersicht der doppelwandigen Ofenrohr System 'Isoline'.


Ihr Team von Ofen Mosmann